Multiple Sklerose: Die Körper von Ayse und Martin aus Fulda streiken immer wieder. Eine Selbsthilfegruppe unterstützt sie im Kampf gegen die MS.

Ayses Leben ist seit ein paar Jahren ein täglicher Kraftakt. Die 29-Jährige hat Schmerzen in den Gelenken. An manchen Tagen kann sie die Arme nicht einmal bis auf Schulterhöhe heben. Gemüseschneiden fällt ihr dann schwer.

Martin geht es ähnlich. Auch er kämpft mit seinem Körper. Der 31-Jährige kann sich häufig nicht flüssig bewegen. Beim Sprechen gehen ihm die Worte nicht mehr so leicht über die Lippen.

Ayse und Martin leiden seit einigen Jahren an MS. (Foto: Joscha Reinheimer)

Multiple Sklerose und Selbsthilfe

Beide leiden unter Multipler Sklerose (MS). Von der Krankheit lassen sie sich trotz der teils schweren Symptome nicht unterkriegen. Sie bekommen Unterstützung von ihrer Selbsthilfegruppe.

Wie Ayse und Martin mit der Krankheit umgehen, welche Probleme sie bewältigen müssen und wie ihnen die Selbsthilfegruppe konkret hilft, lest ihr in der Multimediareportage von move36-Reportage. Klickt dafür einfach auf das folgenden Bild.

Mehr zum Thema Selbsthilfe findet ihr in unserer Themenwelt „Wir müssen reden!“. Du suchst eine Selbsthilfegruppe in Osthessen? Dann klicke einfach auf das folgende Foto.

Selbsthilfegruppen Osthessen Fulda

Am Samstag, den 9. September ist der große Selbsthilfetag am Fuldaer Uniplatz. Du hast vielleicht ein Problem und suchst Hilfe? Von 10 bis 15 Uhr kannst du ganz unverbindlich mit Experten ins Gespräch kommen. Auch move36 ist mit einem Stand vor Ort.

Teilen
Seit August 2016: Redakteur bei move36-Reportage // Oktober 2014 bis September 2016: Redakteur bei fuldaerzeitung.de // April 2013 bis September 2014: Volontär bei Focus Online // Master of Arts Journalismus (Johannes Gutenberg Universität Mainz) // Diplom-Volkswirt (Julius Maximilians Universität Würzburg)